StartseiteLesetipps„Wenn ich mich impfen lasse:“ – Ein Dialog zwischen ‚Mensch‘ und ‚Regierung‘

 

Wenn ich mich impfen lasse: 💉💉💉

1.- Kann ich aufhören, die Maske zu tragen?

• Regierung – Nein

2.- Können die Restaurants, Kneipen, Bars etc. wiedereröffnet werden und alle arbeiten normal?

• Regierung – Nein

3.- Bin ich gegen Covid resistent?

• Regierung – Vielleicht, aber wir wissen es nicht genau…..

4.- Wenigstens bin ich nicht mehr ansteckend für andere?

• Regierung – Nein, man kann es immer noch weitergeben, möglicherweise weiß es niemand.

5.- Wenn wir alle Kinder impfen, geht die Schule normal weiter?

• Regierung – Nein

6.- Wenn ich geimpft bin, kann ich dann die soziale Distanzierung beenden?

• Regierung – Nein

7.- Wenn ich geimpft bin, kann ich aufhören, meine Hände zu desinfizieren?

• Regierung – Nein

8.- Wenn ich mich und meinen Opa impfe, können wir uns dann umarmen?

• Regierung – Nein

9.- Werden Kinos, Theater und Stadien dank Impfstoffen wieder geöffnet?

• Regierung – Nein

10.- Werden die Geimpften in der Lage sein, sich zu Veranstaltungen oder Partys zu versammeln.

• Regierung – Nein

11.- Was ist der wahre Vorteil des Impfens?

• Regierung – Das Virus wird Sie nicht töten.

12.- Bist du sicher, dass es mich nicht umbringt?

• Regierung – Nein

13.- Wenn statistisch gesehen mich das Virus sowieso nicht tötet… Warum sollte ich mich impfen lassen?“

• Regierung – um andere zu schützen.

14.- Also wenn ich mich impfen lasse, sind die anderen 100 % sicher, dass ich sie nicht infiziere?

• Regierung – Nein, wir sind uns nicht sicher

Also, um es zusammenzufassen: Der Covid-19-Impfstoff…

• gibt keine Immunität.

• eliminiert das Virus nicht.

• verhindert nicht den Tod.

• garantiert nicht, dass du es nicht bekommst.

• hält dich nicht davon ab, es weiterzugeben

• schließt nicht die Notwendigkeit von Reiseverboten aus.

• schließt nicht die Notwendigkeit einer Geschäftsschließung aus.

• schließt die Notwendigkeit von Sperrungen nicht aus.

• schließt nicht die Notwendigkeit einer Verschleierung aus.

Aachen, 6.2. 2021, Marzena Blank und Katharina Effe

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.