StartseiteAllgemeinSamstag, 16. Januar 2021, 15 Uhr, Aachener Elisenbrunnen: Kundgebung für eine menschliche Zukunft

Liebe Mitmenschen,

‚die da oben‘ schränken unsere Grundrechte immer weiter ein! Ab dem 11. Januar wurde noch einmal verschärft, z.B.: CoronaSchVO,NRW: „Angehörige eines Hausstandes dürfen sich mit maximal einer weiteren Person eines anderen Hausstandes treffen.“  ‚Deutsche Wirtschafts-Nachrichten‘ titeln heute: „Merkel: Wir müssen den Lockdown bis Ostern aufrechterhalten“. Söder fordert Impfzwang.

Wie lange wollen wir uns diese diktatorischen Maßnahmen noch bieten lassen? Studien zu Lockdown-Maßnahmen haben bewiesen, dass diese nichts bringen, insbesondere nicht für die sogenannten Risikogruppen, die Alten und Kranken. Im Gegenteil, die Lockdown-Maßnahmen und die Maskenpflicht führen zu immensen ‚Collateralschäden‘! Und … Impfen während einer Grippesaison und dazu noch mit einem unzulänglich geprüften RNA-Impfstoff birgt enorme Gefahren.

Die ‚Aachener für eine menschliche Zukunft‘ wollten am Samstag, 16. Januar, mit einer Protest- und Informations-Demo durch die Aachener Innenstadt auf die genannten Probleme aufmerksam machen. Dazu hatten wir am 7. Januar einen Demonstrationszug polizeilich angemeldet. Erst gestern schrieb das von der Polizei in das Genehmigungsverfahren einbezogene Aachener Ordnungsamt: “ ….setze ich Sie vorab in Kenntnis, dass derzeit pandemiebedingt geprüft wird, Ihnen die Durchführung dieses Demonstrationszuges aus infektionsschutzrechtlichen Gründen behördlich zu untersagen. Ergänzend dazu wird derzeit ebenfalls geprüft, Ihnen gegenüber anzuordnen, dass diese Kundgebung nur als ortsfeste Versammlung durchgeführt werden darf.“

Zur ‚Pandemie‘ sei hier auf die aktuelle Grafik des Robert Koch-Instituts verwiesen, die die Verläufe der fiebrigen und nicht fiebrigen Atemwegserkrankungen [ARE] (incl. Covid-19) der letzten Jahre bis heute zeigt:

Die Grafik zeigt (schwarze Kurve): „Seit der 36. Kalenderwoche lieg die ARE-Rate deutlich unter den Vorjahreswerten.“ Und sie zeigt, dass z.Zt. mehr als 98,5 % der Bevölkerung nicht von Atemwegserkrankungen(incl. Covid-19) betroffen sind!  Trotzdem spricht das Ordnungsamt von „infektionsschutzrechtlichen Gründen“!

Inzwischen hat das Ornungsamt „zum Schutz vor Neuinfizierungen“ einen Demonstrationszug verboten, jedoch eine Kundgebung erlaubt.

Wir laden Sie im Namen der ‚Aachener für eine menschliche Zukunft‘ herzlich ein, am Samstag, 16. Januar, zu 15 Uhr zum Aachener Elisenbrunnen zur Kundgebung zu kommen, auf der wir über aktuelle Entwicklungen in Sachen ‚Corona‘ informieren und mit Ihnen ins Gespräch kommen wollen, insbesondere über die laufende Impfaktion.

Widerständige Grüße!

Helene+Ansgar Klein

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.