StartseiteAktuellesDer Griff nach Eurasien – Die Hintergründe des ewigen Krieges gegen Russland

Zusammen mit dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Aachen laden wir herzlich ein zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Politologen und Autor Hermann Ploppa am 12. März 2020, 18:00 Uhr, im Haus der Evangelischen Kirche, Aachen, Frėre Roger Str.

Eintritt: frei; um eine freiwillige Gabe zurr Deckung der Unkosten wird gebeten.

Hermann Ploppa wird zum Thema seines neuesten Buches: „Der Griff nach Eurasien – Die Hintergründe des ewigen Krieges gegen Russland“ sprechen und anschließend gerne mit den Zuhörern diskutieren.

Im Vorwort seines Buches schreibt Ploppa: „Es bereitet mir durchaus großes Vergnügen, den wirklichen Zusammenhängen von Ereignissen nachzugehen und mit einer ergebnisoffenen Recherche, ganz neue Zusammenhänge zu Tage zu fördern.“ Der Autor wird in seinem Vortrag diese neuen Zusammenhänge aufzeigen, die die Geschichte vom 1. Weltkrieg bis heute in einem neuen Licht erscheinen lassen.
Hermann Ploppa ist Politologe, Verleger und Publizist. Er schreibt Artikel für Telepolis, KenFM, Rubikon, Junge Welt und Nachdenkseiten. Durch zahlreiche Interviews ist Ploppa auf youtube präsent.
Seine Bücher „Hitlers amerikanische Lehrer – Die Eliten der USA als Geburtshelfer des Nationalsozialismus“(2016), „Der Schmutzige Krieg gegen Syrien“, eine Übersetzung des Buches von Tim Anderson, „Macher hinter den Kulissen – Wie transatlantische Netzwerke heimlich die Demokratie unterwandern“ (8.Auflage 2018) und „Der Griff nach Eurasien – Die Hintergründe des ewigen Krieges gegen Russland“ (2019) erweisen den Autor als scharfsinnigen Beobachter des Zeitgeschehens, der aufzeigt, dass das ‚offizielle‘ Narrativ häufig nicht der Realität entspricht. 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.