StartseiteUnsere FlugblätterAlarmsignale – Oktober 2019

< Informationen, die Sie vielleicht noch nicht haben >

www.bundespraesident.de/ aus der Rede F.-W. Steinmeiers am 1.9. 2019 in Warschau zum Gedenken an den Kriegsanfang vor 80 Jahren:  „Wir alle blicken an diesem Jahrestag mit Dankbarkeit auf Amerika. Die Macht seiner Armeen hat – gemeinsam mit den Verbündeten im Westen und im Osten – den Nationalsozialismus niedergerungen. Und die Macht von Amerikas Ideen und Werten, seine Weitsicht, seine Großzügigkeit haben diesem Kontinent eine andere, eine bessere Zukunft eröffnet.“

Unser Kommentar:  Unverantwortliche Geschichtsklitterung und gleich-zeitig ein Affront gegen Russland! Jeder, der nur grob über den Verlauf des 2. Weltkriegs und die Nachkriegsgeschichte orientiert ist, weiß, dass die Rote Armee unter allergrößten Verlusten die Hitler-Armee nieder gerungen hat – von den über 50 Millionen Toten des 2.Weltkriegs hat die UdSSR allein 27 Millionen Opfer zu beklagen -, und dass die USA erst im Juni 1944 mit der Invasion in der Normandie Bodentruppen gegen die deutsche Wehrmacht eingesetzt hat, als die US-Befehlshaber befürchten mussten, dass die Rote Armee bis zum Rhein marschieren würde.   Was die „Ideen, Werte, Weitsicht und Großzügigkeit“ der USA anbelangt, sollte man wissen, dass es den USA nur darum ging, mit der Teilung Deutschlands in West- und Ostdeutschland ein Bollwerk gegen Russland zu errichten, was spätestens 1955 deutlich wurde, als die Bundesrepublik in die NATO eingebracht wurde.

https://de.sputniknews.com/politik/20190906325701798-keine-rueckkehr-russlands-g7-gesetzentwurf-us-kongress/ 06.09.2019: „Albio Sires von der Demokratischen Partei hat im US-Kongress einen Gesetz-entwurf gegen die Rückkehr Russlands in die G7-Gruppe eingereicht. [früher G8-Gruppe mit Russland]… Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump verkündet, es sei „durchaus möglich“, dass er als Gastgeber des G7-Gipfels 2020 seinen russischen Amtskollegen Wladimir Putin zu der Veranstaltung als Gast einladen werde.“

Unser Kommentar: Hier sieht man einmal mehr, dass die Falken in den USA mit allen Mitteln versuchen, die Verständigung Trumps mit Putin zu verhindern.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=54662#more-54662  9. Sept. 2019, „Der 11. September 2001 wird volljährig – Zeit, um endlich erwachsen zu werden. Die ‚International Association for Bridge and Structural Engineering‘ (IABSE), … feierte dieses Jahr ihr 90-jähriges Bestehen. Zum diesbezüglichen Jahreskongress in der ersten Septemberwoche lud die IABSE die weltweite Elite der Bauingenieure nach New York City ein, …. Eingeladen war auch der Physiker und Mathematiker Ansgar Schneider, um dort über seine Arbeit über die Zerstörung des World Trade Centers (WTC) am 11. September 2001 vorzutragen. Die amerikanische Regierung verweigerte ihm jedoch die Einreise.

Unser Kommentar: Die amerikanische Regierung duldet offensichtlich keine abweichenden Meinungen von der ‚offiziellen‘ Version der Zerstörung des WTC, die besagt, dass der Einsturz der Türme des WTC ausschließlich durch Flugzeugschäden und Feuereinwirkung bewirkt wurde. Ansgar Schneider schreibt aber in seinem Buch über die „…unerwähnte Wissenschaft des 11. September …“: Die „gegenwärtig einzige empirisch begründbare Erklärung zum Einsturz der drei Wolkenkratzer WTC 1,2 und 7 [ist], dass diese drei Gebäude zum Einsturz präpariert und dann absichtlich zerstört wurden.“          Dr. Ansgar Schneider wird zu einem Vortrag zum Thema ‚9/11‘ am 11. Oktober nach Aachen kommen. Näheres hier: www.ac-frieden.de

www.andrej-hunko.de: Der Aachener Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko stellte folgende Anfrage an die Bundesregierung: „Wie viele Starts der NATO-AWACS Luftfahrzeuge sind nach Kenntnis der Bundes-regierung bis 30. September im Jahr 2019 vom NATO-Flughafen Geilenkirchen erfolgt und die Lufträume welcher Länder wurden von diesen Flügen jeweils berührt bzw. benutzt?“ Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesverteidigungsministerium Dr.P.Tauber vom 23. 9. 2019: „Der Flugbetrieb von NATO Luftfahr-zeugen vom Typ E-3A wird durch die Bundesregierung grundsätzlich nicht protokolliert. Daher hat die Bundesregierung keine Kenntnisse zu Anzahl der Starts  oder Lufträumen, welche von diesen Flügen berührt bzw. benutzt wurden.“

Kommentar von Andrej Hunko: „Völlig absurd! Denn dank https://de.flightaware.com/live/airport/ETNG  sind diese Daten öffentlich.“

https://www.tonline.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_86260084/bekommt-greta-thunberg-den-friedensnobelpreis-.html, 13.8. 2019;

Unser Kommentar: Zweifellos ist der Kampf gegen Umweltzerstörung richtig. Nur, was hat das Eintreten von Greta Thunberg gegen CO2-Emissionnen mit ‚Frieden‘ zu tun? Warum wird die ‚Friday for Future‘-Bewegung vom Mainstream bejubelt? Wir glauben, dass diese ‚Begeisterung‘ geschürt wird, um von Tatsachen abzulenken, die für unseren Planeten viel gefährlicher sind als die CO2-Emissionen, nämlich die Zerstörung von Mensch und Natur durch Rüstung und Krieg.

Weitere ‚Alarmsignale‘ hier:. Alternativen zu Mainstream-Medien hier. Kontakt hier.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.