StartseiteAktuellesDie EU ein Friedensprojekt?- Veranstaltung mit Claudia Haydt am 21. Mai um 20 Uhr

Buchstäblich ‚in letzter Sekunde‘ vor der Europawahl konnten wir die Mitautorin des Buches „Militarisierung der EU“, Claudia Haydt, für eine Vortrags- und Diskussions-Veranstaltung in Aachen gewinnen. Angesichts des ‚Wohlfühl-Wahl-‚Kampfes“, der uns eine EU vorgaukelt, die es so garnicht gibt, ist es aus unserer Sicht bitter notwendig, einen Blick auf die Realität der EU zu werfen. Siehe  Pressemitteilung unten!  Die Veranstaltung wird unterstütz vom ‚Euregioprojekt Frieden‘ und vom Kreisverband DIE LINKE!

Lassen Sie sich diese wichtige Informationsveranstaltung vor der EU-Wahl nicht entgehen!

Einladung und Pressemitteilung

„Wenn man den Wahlkampf zur Europawahl an Hand der Wahlplakate der Parteien verfolgt, könnte man zu dem Schluss kommen, dass Wohlstand, Frieden und Sicherheit in der EU in den besten Händen sind,“  kommentiert Dr. Ansgar Klein, Sprecher der Aachener Aktionsgemeinschaft „Frieden jetzt!“ (AAG). „Die Realität ist leider eine andere“, fährt Klein fort. „In Wirklichkeit wird immer deutlicher, dass die EU die Reichen reicher, die Armen ärmer und Frieden und Sicherheit in die Hände der Rüstungsfirmen legt. Die EU beschreitet den verhängnisvollen Weg der Militarisierung,“ betont Klein.  Zu diesem Thema: „Militarisierung der EU“ haben die Vorstandsmitglieder der ‚Informationsstelle Militarisierung‘ (IMI) Claudia Haydt und Jürgen Wagner ein Buch geschrieben, dessen Untertitel lautet: „Der (un)aufhaltsame Weg Europas zur militärischen Großmacht“. Der AAG ist es gelungen, noch vor der Europawahl Claudia Haydt für eine Vortrags- und Diskussions-Veranstaltung nach Aachen zu holen. Claudia Haydt ist nicht nur IMI-Autorin sondern auch Kandidatin für das Europaparlament. IMI ist übrigens Aachener Friedenspreisträgerin. „Eine Veranstaltung mit Claudia Haydt zum Thema „Militarisierung der EU“ verspricht also höchst interessant zu werden“, ist Klein sicher. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen, und zwar zu Dienstag, den 21. Mai,  20 Uhr ins Haus der Evang. Kirche Aachen, Frère Roger Straße!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.