StartseiteAktuelles„Meister des Todes“, 2. Mai, 18 Uhr, Edenpalast

Meister des Todes

Deutschland | 2015 | 90 Min. | Regie: Daniel Harrich
Ein investigativer Spielfilm des Filmemachers
Daniel Harrich aus dem Jahr 2015, der auf dessen
jahrelangen Recherchen zu illegalen Waffengeschäf-

ten basiert.

Deutsche Waffen tauchen in vielen Krisengebieten der
Welt auf, entgegen den angeblich restriktiven staatli-
chen Kontrollmechanismen. Im Zentrum der Anschul-
digungen stehen die deutschen Waffenfirmen sowie
die für die Kriegswaffenexportkontrolle zuständigen
Beamten des Wirtschaftsministeriums, Auswärtiges
Amt, Verteidigungsministerium und Bundesausfuhramt.
Der Thriller „Meister des Todes“ greift diese Thematik
auf und erzählt von einer solchen Firma. Die Geschichte
des Films ist fiktiv, wenn auch basierend auf aktuellen
investigativen Recherchen. (Quelle: Wikipedia)
2.5.2018 | 18:00 Uhr
mit anschließender Diskussion
Eden Palast
Franzstraße 45, 52064 Aachen
In Kooperation mit der „Aktionsgemeinschaft
Frieden jetzt“ und dem „Euregioprojekt Frieden“
Karten für den Film an der Kinokasse
(auch im Vorverkauf)
Anschließend wird im Haus der Ev. Kirche um 20:30 Uhr
die 30-minütige Dokumentation
„Tödliche Exporte“
gezeigt. Der Regisseur ist bei beiden Veranstaltungen
anwesend und steht zur Diskussion zur Verfügung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.